bald, sehr bald

Lange wird es nicht meer dauern (eventuelle Rechtschreibfehler sind keine ­čśť) und wir sind wieder da, wo die Sonne ├╝ber dem Meer untergeht, wo es leckeren Fisch in den Strandrestaurants gibt, wo der Hund im Wasser tobt und wo wir stundenlang den Wellen zuh├Âren und einfach nur da sind. Am Meer. Wo sonst.

Ich freue mich schon riesig, Meer, selbst wenn keine Sonne scheinen sollte, unser wundersch├Ânes Haus liegt direkt an der D├╝ne, ich vermute mal keine 100 Schritte und wir sehen das Meer, es ist wundersch├Ân eingerichtet, stilvoll, da kann man auch bei Regen gut sein, aber wir wollen ja auf Sonne hoffen. Und dann Meer. Gutes Essen. Guter Wein (darauf besteht der Wandersmann). Einfach nur da sein.

Das Leben genie├čen. Ich lege seit Monaten jeden 5-Euro-Schein zur├╝ck, dessen ich habhaft werden kann. Davon gehen wir essen. Fisch. Wir werden jeden Schein ausgeben, daf├╝r werde ich sorgen, wir werden das Leben genie├čen. Das Meer. Die Wellen. Den Fisch. Holl├Ąndische Pommes (g├Âttlich!!). Wir werden es uns gut gehen lassen.

Bald, sehr bald werden wir am Meer sein.

3 Antworten auf “bald, sehr bald”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.